StartseiteWissenswertes Wechselkennzeichen - ab 2011 in Deutschland

Wechselkennzeichen - ab 2011 in Deutschland

Im Sommer des nächsten Jahres wird die deutsche Verkehrslandschaft durch das sogenannte "Wechselkennzeichen" in gewisser Weise revolutioniert. Wie schon die Bild-Zeitung zuletzt berichtete, stellt diese Neuerung einen großen Vorteil für alle Autofahrer dar. Ihnen wird nämlich das Leben eindeutig erleichtert. Zweitwagen können dann viel einfacher versichert werden als es derzeit der Fall ist. Die Fahrzeughalter können durch das KFZ Wechselkennzeichen einiges an Geld sparen. In den folgenden Abschnitten werden die Änderungen genauer beleuchtet.

Bereits diesen Dezember wird es eine deutsche Gesetzesvorlage zum Sujet "KFZ Wechselkennzeichen" geben. Das vollendete Gesetz wird dann im Frühjahr oder Sommer des nächsten Jahres Gültigkeit erlangen. Welchen Sinn und Zweck hat diese Gesetzesänderung? Welche Vorteile bieten sich den Bürgern bzw. den Autohaltern? Ganz einfach: Man möchte unter dem Schlagwort "Elektromobilität" die Nutzung des Elektroautos forcieren. Dieses umweltfreundliche Vehikel ist zwar schon seit Jahren in aller Munde und wird in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen als Gefährt der Zukunft deklariert, in der breiten Bevölkerung hat es sich allerdings bis heute nicht durchgesetzt. Dem Verkehrsteilnehmer soll eine flexible Nutzung verschiedener, der jeweiligen Situation angemessener, Fahrzeuge ermöglicht werden. Schließlich macht es Sinn, für einen Kurzausflug in die Stadt das Elektroauto zu nutzen und für einen ausgedehnten Ausflug den gewöhnlichen PKW (mit Verbrennungsmotor). Natürlich kann das Wechselkennzeichen auch zwischen zwei "normalen" Fahrzeugen getauscht werden. Es ist noch nicht sicher, wie viele Vehikel unter einem KFZ Wechselkennzeichen "laufen" dürfen. Höchstwahrscheinlich ist die Nutzung dreier Fahrzeuge, wie es auch in der Schweiz oder in Österreich üblich ist.

Um alle Vorteile noch einmal zusammenzufassen:

  • Die Handhabung für die Halter mehrerer Fahrzeuge vereinfacht sich extrem, denn zwei oder drei Autos können unter einem KFZ Wechselkennzeichen versichert werden.
  • Nur noch das Fahrzeug mit der höchsten Typklasse muss versichert bzw. versteuert werden. Dies vereinfacht die Bürokratie und senkt die Kosten, die von Fahrzeughaltern aufzuwenden sind.
  • Das neue Gesetz kann einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben, da umweltfreundliche Elektroautos für Kurztrips genutzt werden können.

Einen kleinen "Haken" hat die Sache aber. Das Wechselkennzeichen darf nur dann genutzt werden, wenn die zwei oder drei relevanten Fahrzeuge nicht zur gleichen Zeit genutzt werden.

In Österreich wird das Wechselkennzeichen schon seit einiger Zeit erfolgreich eingesetzt. Dort kann das Kennzeichen für bis zu drei zugelassene Vehikel verwendet werden, wenn diese in die identische Obergruppe fallen und die Kennzeichenschilder desselben Formats auf allen Gefährten genutzt bzw. angebracht werden können. Die Bürger und Politiker zeigen sich begeistert von der Neuerung und registrieren wohlwollend die positiven Auswirkungen, die diese auf Umwelt, Gesellschaft und Bürokratie hat.

Es wird sich zeigen, wie die Bürger Deutschlands auf die Neuerung reagieren werden. Es zeichnet sich ab, dass die Versicherungslandschaft des mitteleuropäischen Landes eine gewisse Skepsis hegt. Autohalter und Umweltfreude dürften sich hingehen freuen auf die Gesetzesnovelle.

veröffentlicht am 02.12.2010

Deine Fahrschule in ...



Suche in deinem Ort


ähnlicher Beitrag:
Führerschein mit 17 in Deutschland 25.10.2010
Anfang 2011 soll begleitetes Fahren mit 17 in Deutschland zum Dauerrecht werden.